Logo Verein/Association français
italiano
hier Mitglied werden

   

Neue Webseite

September 2012

Lieber Besucher

Diese alte Webseite von grundrechte.ch ist in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäss. Sie wird nicht mehr weitergepflegt.

Die neue Seite ist im Aufbau. Viele alte Inhalte sind schon integriert, aber gelegentlich werden Sie noch auf die alte Seite verwiesen.

Für einen raschen Überblick können Sie «Themen» oder «Sitemap» anwählen.

   

Europe versus Facebook

Jetzt von Facebook Auskunft verlangen

Die in Wien domizilierte europe-v-facebook.org hat am 18. August 2011 mehrere Anzeigen gegen Facebook beim irischen «Data Protection Comissioner» eingereicht.

Wer bei Facebook angemeldet ist, sollte jetzt Auskunft verlangen!

   

Bezug nicht biometrischer Identitätskarten bei der Wohnsitzgemeinde

Am 17. Juni 2011 haben die Eidgenössischen Räte eine Änderung des Bundesgesetzes über die Ausweise für Schweizer Staatsangehörige (Ausweisgesetz, AwG) beschlossen, welche auch in Zukunft den Bezug nicht-biometrischer IDs garantiert.

   

Neue E-Versichertenkarte

Seit Januar 2010 Jahr ist ein neuer Krankenversichertenausweis obligatorisch. Ursprünglich war die Einführung dieser Karte auf den Anfang 2009 geplant. Der Termin wurde um ein Jahr verschoben.

Die Karte enthält einen Chip, auf dem wie bisher administrative Kundendaten und neu Angaben wie Blutgruppe oder Impfungen gespeichert werden können. Laut Verordnung muss der Kunde die Karte bei jedem Arztbesuch, Spitalaufenthalt oder Medikamentenkauf vorweisen.

grundrechte.ch steht diesem neuen Versichertenausweis kritisch gegenüber. Er ist der erste Schritt zu E-Health. Sämtliche relevanten Versichertendaten wie Krankengeschichte, Röntgenbilder, Laborbefunde etc. sollen bis zum Jahr 2015 rund um die Uhr online abrufbar sein. Eine «Packungsbeilage» zur E-Versichertenkarte mit nützlichen Tipps kann in der Rubrik «Aktionen» bestellt werden. Weil dieses Thema in den nächsten Jahren an Brisanz gewinnen wird, hat grundrechte.ch eine Informations-Seite zusammengestellt, die regelmässig aktualisiert wird.

   

Verein Grundrechte Schweiz

Der Verein «grundrechte.ch» wurde im Herbst 2006 als Nachfolgeorganisation der Stiftung Archiv Schnüffelstaat Schweiz (ASS) gegründet, welche im Anschluss an die Fichenaffäre entstanden ist.

«grundrechte.ch» setzt sich für den Erhalt und den Ausbau der Grundrechte in der Schweiz ein.
 
Die Themen des Vereins sind in den Rubriken Aktuelles, Vernehmlassungen, Medienmitteilungen und Archiv aufgeführt.

   

Mitglied werden

Damit der Verein seine Anliegen umsetzen kann, ist er auf Unterstützung angewiesen. Werde jetzt Mitglied! Die Jahresgebühr beträgt 60 Franken für natürliche Personen (30 Franken für wenig Verdienende) respektive 100 Franken für juristische Personen.

   

Öffentlicher Aufruf gegen BWIS II

grundrechte.ch hat einen öffentlicher Aufruf gegen BWIS II (Verschärfung des Staatsschutzgesetzes [Bundesgesetz über Massnahmen zur Wahrung der inneren Sicherheit]) mit prominenten Erstunterzeichner lanciert.

   

Aktuelles

Neue Webseite von grundrechte.ch

internationale Polizei-Netzwerke

«EasyRide» Neuauflage

Registrierung aller WLAN-Netze in Bern

Ortspolizeireglement der Stadt Biel

USA drohen mit Visumspflicht

WEF 2012

Änderung des Hooligan-Konkordats

BWIS II «light» beschlossen

«Bundestrojaner» in der Schweiz

Stoppt die Sonderflüge!

Schweiz wegen Landesverweisung gerügt

Europe versus Facebook

Wegweisungen in Bern

Unterschriftensammler in Bern verhaftet

Fallpauschalen: Arztgeheimnis im Eimer

Ständerat stimmt BWIS II «light» zu

Antennensuchläufe

Die Datenfresser

Petition zur Speicherung von biometrischen Daten

ACTA

Verfassungsgerichtsbarkeit in der Schweiz

Journalist am WEF verhaftet

Grenzüberschreitende Spitzel

Volkszählung 2010

Polizei schnüffelt in Hotels

Gesetzliche Grundlagen für E-Dossiers

Totalrevision Alkoholgesetz

BWIS II «light»

200 000 neue Fichen

verschärfte Internet-Überwachung

Facebook weiss alles

Demo-Recht unter Druck

Notverordnungen des Bundesrats

Polizeiaufgabengesetz unzumutbar

Demos bleiben in Bern erlaubt

E-Health auf Raten

20 Jahre Protest gegen den Fichenskandal

Aufruf gegen BWIS II

Kollektivmitglieder
 
Alternative Liste Winterthur
augenauf Basel
augenauf Bern
augenauf Zürich
Bierkurve Winterthur
Bündnis Luzern für Alle
Demokratische Juristinnen und Juristen Schweiz DJS
Grünes Bündnis Bern
Grüne Partei Bern-Demokratische Alternative GPB-DA
Gruppe für eine Schweiz ohne Armee GSoA
Humanrights.ch / MERS
Junge Linke Alternative - JuLiA
JungsozialistInnen JUSO Schweiz
Liste gegen Armut und Ausgrenzung
Piratenpartei Schweiz
Referendum BWIS
Solidaritätsnetz Region Basel
Solidaritätsnetz Sanst-Papiers Bern
Swiss Internet User Group SIUG
Verein PSYCHEX

Kontakt
 
grundrechte.ch
Postfach 6948
3001 Bern

Tel 031 312 40 30
FAX 031 312 40 45

Postkonto 60-774158-7

info@grundrechte.ch



Mitglied werden

   

zuletzt aktualisiert: 5. Juli 2012